Straßensperrungen durch Bauarbeiten an Albersallee und Triftstraße Umleitungen eingerichtet

Kleve An einem verkehrsreichen Punkt in Kleve wird in den kommenden Wochen gearbeitet – dafür kommt es zu Vollsperrungen und Umleitungen. Wer betroffen ist und wie Autofahrer der Kreuzung ausweichen sollen.

Die Ampelanlage der Kreuzung Triftstraße (K10) und Albersallee wird einschließlich der Einmündungsbereiche Albersallee neu ausgebaut und modernisiert. Die Ampelsteuerung soll für Radfahrer optimiert und die Seitenräume barrierefrei ausgebaut werden. Bei dem Umbau arbeiten Kreis und Stadt zusammen, die Maßnahme wird in zwei Bauabschnitten ausgeführt. Dafür wird es zu Vollsperrungen und Umleitungen kommen: Die Albersallee wird im Einmündungsbereich Triftstraße (Aral Tankstelle) in der Zeit vom 11. Juli bis zum 19. August voll gesperrt.

Im ersten Bauabschnitt wird der Einmündungsbereich Albersallee in Richtung Materborn für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung aus Richtung Königsallee und Kleve erfolgt über die Materborner Allee, Querallee und Triftstraße. Aus Richtung Reichswalde erfolgt die Umleitung über Hoffmannallee, Siegertstraße und Triftstraße. Der Baubeginn ist für den 11. Juli vorgesehen, die Arbeiten dauern etwa drei Wochen. 

Im zweiten Bauabschnitt wird der Einmündungsbereich Albersallee in Richtung Krankenhaus für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung aus Richtung Kleve und Uedemer Straße wird über die Nassauerallee, Querallee und Triftstraße umgeleitet. Aus Richtung Goch erfolgt die Umleitung über Nassauerallee, Krohnestraße und Triftstraße. Der Baubeginn ist für den 1. August vorgesehen – nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes. Die Arbeiten dauern wiederum etwa drei Wochen.

Durch die Vollsperrung des Einmündungsbereiches der Kreuzung Triftstraße/Albersallee wird eine Umleitung nötig. Die Anwohner des betroffenen Abschnittes haben während der gesamten Bauphase mit Einschränkungen und Behinderungen durch Baufahrzeuge und Arbeitsmaschinen zu rechnen. Die Radfahrer und Fußgänger werden im Arbeitsstellenbereich geführt. Verkehrsbeschränkende Maßnahmen seien durch den Umbau nicht zu umgehen, wie es von den Behörden heißt.

rp-online.de/…/kleve-strassensperrungen-durch-bauarbeiten-an-albersallee-und-triftstrasse_aid-72596271

Quelle: Rheinische Post 08.07.2022 

 

Wir sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen. Zu unseren Hauptaufgaben gehört die Abwicklung von Baumaßnahmen im Hoch- und Tiefbaubereich für den Kreis Kleve. Darüber hinaus zählt der Erwerb, die Betreuung, die Bewirtschaftung, die Vermietung und die Verwaltung von Objekten im Hochbaubereich zu den Hauptaufgaben der Gesellschaft.

Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH
Dr.-Franken-Str. 1
47551 Bedburg-Hau

Telefon: 02821 97709-0
Fax: 02821 97709-29
E-Mail: info@kkbgmbh.de

Telefon: 02821 97709-15
Fax: 02821 97709-29
E-Mail: hausverwaltung@kkbgmbh.de