Vollsperrung der Kreisstraße 31 zwischen Kranenburg-Zyfflich und Niel

Pressemitteilung

02. Juli 2020

20/273

Vollsperrung der Kreisstraße 31 zwischen Kranenburg-Zyfflich und Niel

Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn beginnen am Montag, 13. Juli 2020

Kreis Kleve – Am Montag, 13. Juli 2020, beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der Straßen Kirchstraße, Mühlenend und Zyfflicher Straße (Kreisstraße 31) zwischen den Kranenburger Ortsteilen Zyfflich und Niel. Die Bauarbeiten starten an der Kirche in Zyfflich und erstrecken sich bis zur Kranenburger Straße in Niel. Die Fahrbahn wird in mehreren Bauabschnitten saniert.

Für diese Maßnahme ist es erforderlich, die Kreisstraße 31 voll zu sperren. Eine großräumige Umleitung wird ausgeschildert. Sie führt über die Straßen Häfnerdeich (K 31), B 9, Hauptstraße, Nimweger Straße, Tiggelstraße und Kranenburger Straße.

Die Anwohner des betroffenen Abschnitts müssen während der gesamten Bauphase mit Einschränkungen und Behinderungen durch Baufahrzeuge und Arbeitsmaschinen rechnen. In Abstimmung mit der bauausführenden Firma und unter Berücksichtigung der Bautätigkeiten können sie ihre Grundstücke erreichen.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Oktober andauern.

Der Kreis Kleve investiert in diese Maßnahme 1,3 Mio. Euro. Ansprechpartner ist die Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH (KKB) unter Telefon 02821 97709-0.

Herausgeber: Kreis Kleve – Der Landrat – Pressestelle Postfach 15 52, 47515 Kleve – Nassauerallee 15-23, 47533 Kleve Telefax: (0 28 21) 85-380
Pressesprecherin: Ruth Keuken, Telefon: (0 28 21) 85-162, E-Mail: ruth.keuken@kreis-kleve.de
Dr. Claudia Gronewald, Telefon: (0 28 21) 85-128, E-Mail: claudia.gronewald@kreis-kleve.de
  PM20-273-Vollsperrung der Kreisstraße 31 zwischen Kranenburg-Zyfflich und Niel
Wir sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen. Zu unseren Hauptaufgaben gehört die Abwicklung von Baumaßnahmen im Hoch- und Tiefbaubereich für den Kreis Kleve. Darüber hinaus zählt der Erwerb, die Betreuung, die Bewirtschaftung, die Vermietung und die Verwaltung von Objekten im Hochbaubereich zu den Hauptaufgaben der Gesellschaft.

Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH
Dr.-Franken-Str. 1
47551 Bedburg-Hau

Telefon: 02821 97709-0
Fax: 02821 97709-29
E-Mail: info@kkbgmbh.de