Neubau des Radwegs an der Kreisstraße 37.1, Hees in Weeze

Pressemitteilung

27.01.2020

20/011

Neubau des Radwegs an der Kreisstraße 37.1, Hees in Weeze

Kreis Kleve – An der Kreisstraße K37.1, Hees in Weeze, entsteht zwischen der L486 und dem Veenweg ein neuer Radweg auf einer Länge von 300 Metern. Die Spanische Ley wird mittels einer Radwegbrücke aus Stahltraggerüst und Holzoberbau überwunden. Der Bau muss unter Vollsperrung der Kreisstraße erfolgen. Der Verkehr wir über Wemb großräumig umgeleitet. Der Anliegerverkehr kann aufrechterhalten werden.

 

Seit Montag, 27. Januar 2020, verlegen die Stadtwerke Kleve vorab die Trinkwasserleitung unterhalb des zukünftigen Radwegs. Die Arbeiten zum Radwegneubau beginnen dann am 02. März 2020 und sollen zum Mai 2020 fertiggestellt sein. Darauf folgen Vegetationsarbeiten und die Schlussvermessung. Die Bausumme ist mit 350.000 Euro veranschlagt, 70 Prozent davon erstattet das Land Nordrhein-Westfalen aus der Förderrichtlinie Nahmobilität. Fragen beantwortet die Kreis Kleve Baugesellschaft KKB GmbH unter der Telefonnummer: 02821 97709-0.

 

Herausgeber: Kreis Kleve – Der Landrat – Pressestelle Postfach 15 52, 47515 Kleve – Nassauerallee 15-23, 47533 Kleve Telefax: (0 28 21) 85-380
Pressesprecherin: Ruth Keuken, Telefon: (0 28 21) 85-162, E-Mail: ruth.keuken@kreis-kleve.de
Elke Sanders, Telefon: (0 28 21) 85-128, E-Mail: elke.sanders@kreis-kleve.de
  PM20-011-Neubau Radweg K37.1 Hees in Weeze
Wir sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen. Zu unseren Hauptaufgaben gehört die Abwicklung von Baumaßnahmen im Hoch- und Tiefbaubereich für den Kreis Kleve. Darüber hinaus zählt der Erwerb, die Betreuung, die Bewirtschaftung, die Vermietung und die Verwaltung von Objekten im Hochbaubereich zu den Hauptaufgaben der Gesellschaft.

Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH
Dr.-Franken-Str. 1
47551 Bedburg-Hau

Telefon: 02821 97709-0
Fax: 02821 97709-29
E-Mail: info@kkbgmbh.de